Datenschutzrichtlinie der Alumeco Group für Bewerber_old

Im Rahmen von Stellenbewerbung und Anstellungsprozessen erhebt und verarbeitet die Alumeco Group (darunter Alumeco ApS, Aluwind ApS, Alumeco Sverige AB, Alumeco Norge AS, Metallcenter West GmbH, Alumeco Service GmbH, Alcobra GmbH, Metalcenter Group GmbH, Alumeco Austria GmbH, Alumeco Finland OY AB, Metalcenter Finland OY AB, UAB Alumeco Baltic, Aluteam-Alumeco Sp. z o.o., Alumeco Service Sp. z o.o., Aluwind Sp. z o.o., Alumeco CZ s.r.o., und Alumeco NL) („Alumeco“) personenbezogene Daten.

In dieser Bewerber-Datenschutzrichtlinie („Datenschutzrichtlinie“) erfahren Sie mehr darüber, wie Alumeco die personenbezogenen Daten von Bewerbern verarbeitet.

In der Bewerber-Datenschutzrichtlinie der Alumeco Group (Recruitment) wird Folgendes beschrieben:

 

  • Welche Arten personenbezogener Daten Alumeco erhebt und zu welchen Zwecken Alumeco diese Daten genutzt werden,
  • Ihre Rechte,
  • Unsere Sicherheitsmaßnahmen,
  • Ihre Möglichkeiten, sich mit Alumeco in Kontakt zu setzen und eine Beschwerde einzulegen.

 

Wenn Sie bei Alumeco angestellt werden, erhalten Sie Informationen über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Mitarbeiter-Datenschutzrichtlinie von Alumeco).

Datenbeauftragter:

Alumeco ApS, Næsbyvej 26, 5000 Odense C, Dänemark, Organisationsnr. DK19851974, ist ein in Dänemark und nach dänischem Recht eingetragenes Unternehmen. Die genannten Unternehmen des Konzerns Alumeco ApS untergliedern sich in mehrere Rechtsträger mit Sitz in unterschiedlichen Ländern.

Aufgrund der Struktur von Alumeco – darunter insbesondere die Ähnlichkeit der Verarbeitungsaktivitäten für personenbezogene Daten, der Umfang der gemeinsamen Dienstleistungen und die konsequente gemeinsame Datenverantwortung – gilt diese Datenschutzrichtlinie konzernweit. Jede Einheit von Alumeco, für die diese Datenschutzrichtlinie relevant ist, gilt als Datenverantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten innerhalb der eigenen Organisation, d. h., die relevante Einheit von Alumeco, bei der Sie sich um eine Stelle beworben haben, sowie Alumeco ApS erheben und verarbeiten personenbezogene Daten als Datenverantwortliche(r) über Sie als Bewerber.

Alumeco möchte Sie darum bitten, in Ihrer Bewerbung, Ihrem Lebenslauf oder anderen Materialien, die Sie uns ggf. zur Verfügung stellen, lediglich personenbezogene Daten über sich selbst anzuführen, die für die spezifische Stelle relevant sind, auf die Sie sich beworben haben. Senden Sie uns demnach in den eingereichten Dokumenten bitte keine Informationen zu Ihrer Identifikationsnummer (CPR-Nummer) und prüfen Sie im Voraus, ob Ihre Bewerbung personenbezogene Informationen zu Gesundheit, familiären Beziehungen usw. enthält, die für den Anstellungsprozess von Alumeco nicht erforderlich sind. Bitte seien Sie auch im Rahmen der Kommunikation per E-Mail wachsam: Falls Sie sich entscheiden, per E-Mail mit uns in Kontakt zu treten, beachten Sie bitte, dass eine gewöhnliche E-Mail kein sicheres Kommunikationsmittel ist und daher keine Informationen enthalten sollte, die privat oder vertraulich oder Ihrer Einschätzung nach schützenswert sind.

Informationen zu Bewerbern:

Im Rahmen Ihrer Stellenbewerbung erhebt und speichert Alumeco Ihre Daten. Die Art der verarbeiteten Informationen ist von der jeweiligen Stelle abhängig, auf die Sie sich bewerben, darunter beispielsweise:

 

  • Identifizierende Daten wie etwa Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse.
  • Weitere Informationen, die in Ihrer Bewerbung und anderen beigefügten Dokumenten enthalten sind (darunter Zeugnisse, Empfehlungen, Referenzen usw.).
  • Persönlichkeits- und Eignungstests (bei bestimmten Stellen).
  • Führungszeugnisse und Daten zu Straftaten (besondere Stellen, bei denen dies laut Gesetzgebung erforderlich ist).

 

Grundsätzlich verarbeitet Alumeco keine Sonderkategorien personenbezogener Daten (vertrauliche personenbezogene Daten) über Sie, es sei denn, dass Sie diese spezifisch in Ihrer Stellenbewerbung, Ihrem Lebenslauf usw. aufführen.

Zweck:

Im Rahmen Ihrer Bewerbung verarbeitet Alumeco personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken:

  • Verwaltung des Anstellungsprozesses, darunter die Auswertung und Auswahl der Person, die für die Stelle am besten geeignet ist.

Quelle der Informationen:

Alumeco verarbeitet die personenbezogenen Daten, die Sie uns über Ihre Bewerbung und zugehöriges Material eingereicht haben.

Darüber hinaus verarbeitet Alumeco gegebenenfalls Daten, die von Dritten erhoben werden, darunter beispielsweise solche aus öffentlichen Datenbanken, über LinkedIn oder andere soziale Netzwerke, über Online-Suchen oder über Arbeitsvermittler.

Falls Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, erhebt und verarbeitet Alumeco außerdem Aussagen von ehemaligen Arbeitgebern zu bspw. Ihren Arbeitsaufgaben und Qualifikationen.

Sofern Sie Tests abgeschlossen haben, holt Alumeco die entsprechenden Ergebnisse vom jeweiligen Anbieter ein.

Sofern ein polizeiliches Führungszeugnis erforderlich ist, wird dieses entweder direkt von Ihnen oder beruhend auf Ihrem vorherigen Einverständnis von der Polizei des jeweiligen Landes eingeholt.

Rechtliche Grundlage der Verarbeitung:

Alumeco verarbeitet die aus Anstellungszwecken erhaltenen personenbezogenen Daten, um dem legitimen Interesse von Alumeco nachzugehen, darunter die Verwaltung von Anstellungsprozessen und die Auswertung von Kandidaten, darunter die Auswahl des Kandidaten, der für die spezifische Stelle am besten geeignet ist, vgl. Artikel 6 (1) f) der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“).

Wenn Sie für eine freie Stelle ausgewählt werden, wird diese Verarbeitung ebenfalls zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen, vgl. Artikel 6 (1) b) der DSGVO.

Sofern Alumeco Aussagen Ihrer ehemaligen Arbeitgeber einholt und verarbeitet, muss diese Verarbeitung auf Ihrer vorherigen Einwilligung beruhen, vgl. Artikel 6 (1) a) der DSGVO.

Die Verarbeitung von Persönlichkeits- und Eignungstests beruht auf unserem legitimen Interesse, die Kandidaten auszuwerten und die Person auszuwählen, die für die jeweilige Stelle am besten geeignet ist, vgl. Artikel 6 (1) f). Sofern Ihre Interessen oder Grundrechte und Freiheiten als Datensubjekt Vorrang vor den Interessen von Alumeco genießen, muss diese Verarbeitung auf Ihrer vorherigen Einwilligung beruhen, vgl. Artikel 6 (1) a).

Wenn Sie nicht für die Stelle ausgewählt wurden, auf die Sie sich beworben haben, Ihr Profil jedoch interessant ist und Sie sich mit der weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten für potentielle zukünftige freie Stellen einverstanden erklärt haben, muss diese Speicherung auf Ihrer vorherigen Einwilligung beruhen, vgl. Artikel 6 (1) a) der DSGVO.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, die sich auf (mögliche) strafrechtliche Verurteilungen beziehen, beruht auf Abschnitt 8(3)-(5) des dänischen Datenschutzgesetzes, demzufolge die Verarbeitung, darunter die Offenlegung, erfolgen kann, wenn dies für die Wahrung legitimer Interessen erforderlich ist, die eindeutig Vorrang vor den Interessen des Datensubjekts genießen. Derartige vorrangige Interessen umfassen die Verhinderung von Straftaten und den Schutz von Alumeco und unserer Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse. Ist diese Anforderung nicht erfüllt, verarbeitet Alumeco die personenbezogenen Daten, wenn die Verarbeitung für das Nachweisen, Ausüben und Verteidigen gesetzlicher Ansprüche erforderlich ist, oder holt sich im Voraus Ihr ausdrückliches Einverständnis ein.

Empfänger:

Sofern als erforderlich eingestuft, legt Alumeco gegebenenfalls Ihre personenbezogene Daten Dritten gegenüber offen, darunter Unternehmen des Konzerns oder in den Anstellungsprozess involvierte Dienstleistungsanbieter (darunter Arbeitsvermittler).

Ebenso setzt Alumeco Datenverarbeiter ein, um bestimmte Funktionalitäten im Rahmen des Anstellungsprozesses zu bieten. Gemeint sind damit unter anderem Datenverarbeiter, die ein System zur Abwicklung von Bewerbungen anbieten. Alumeco hat Datenverarbeiterverträge mit den Anbietern abgeschlossen, die Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Namen von und gemäß den Anweisungen von Alumeco verarbeiten.

Personenbezogene Daten legen wir Behörden gegenüber offen, sofern dies laut Gesetzgebung erforderlich wird.

Übertragen Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländer (außerhalb der EU/des EWR):

In bestimmten Fällen können Ihre personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der EU/des EWR übertragen werden. Alumeco gewährleistet, dass eine solche Übertragung gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen erfolgt. Dies beinhaltet, dass jegliche Partei außerhalb der EU/des EWR, die Ihre personenbezogenen Daten erhält, ein angemessenes Schutzniveau gewährleisten muss, indem sie beispielsweise für die EU übliche standardmäßige Vertragsklauseln mit Alumeco eingeht. Alumeco trifft zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen, sofern dies in spezifischen Fällen als erforderlich eingestuft wird. Auf Anfrage erhalten Sie eine Kopie der rechtlichen Grundlage für die Übertragung. Bitte wenden Sie sich hierzu an GDPR@alumeco.dk.

Speichern Ihrer personenbezogenen Daten:

Grundsätzlich löschen wir Ihre personenbezogenen Daten spätestens 6 Monate nach Abschluss des Anstellungsprozesses, sofern Sie nicht für die freie Stelle ausgewählt wurden. Nach diesem Zeitraum werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht. Regelmäßig prüfen wir die uns vorliegenden personenbezogenen Daten. Diese werden gegebenenfalls früher gelöscht, sofern wir zu dem Schluss kommen, dass eine weitere Speicherung nicht erforderlich ist.

Sofern Alumeco Ihre personenbezogenen Daten für eine mögliche relevante zukünftige Anstellung speichert, beurteilen wir fortlaufend (einmal jährlich), ob es erforderlich ist, Ihre personenbezogenen Daten weiterhin zu speichern. Der spezifische Speicherzeitraum ist von der jeweiligen Stelle abhängig, auf die Sie sich beworben haben. Sofern Sie Ihre Einwilligung zum Speichern Ihrer personenbezogenen Daten für eine mögliche relevante zukünftige Anstellung zurückziehen, löschen wir Ihre personenbezogenen Daten schnellstmöglich.

Falls es gesetzlich erforderlich ist, die Daten für einen längeren Zeitraum zu speichern, oder falls das Speichern der Daten erforderlich ist, um unsere gesetzlichen Ansprüche nachzuweisen, zu verteidigen oder auszuüben, kann dieser Zeitraum gegebenenfalls länger ausfallen.

Sicherheit:

Alumeco hält Ihre personenbezogenen Daten sicher und vertraulich. Wir haben sowohl technische als auch organisatorische Sicherheitsmaßnahmen eingerichtet, um Ihre Daten gegen unbeabsichtigte/n oder ungesetzliche/n Vernichtung, Verlust oder Änderung und dagegen zu schützen, dass Sie unbefugten Personen in die Hände fallen, missbraucht oder anderweitig ungesetzlich verarbeitet werden.

Die Sicherheitsmaßnahmen von Alumeco werden fortlaufend überwacht, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und gemäß der Datenschutzgesetzgebung behandelt und Ihre Rechte als Datensubjekt fortlaufend gewahrt werden.

Ihre Rechte:

Alumeco hat Maßnahmen implementiert, um Ihre Rechte als Datensubjekt zu schützen.

Sie haben das Recht, Zugang zu den personenbezogenen Daten, die Alumeco über Sie erhebt, sowie zusätzliche Daten anzufordern (Auskunftsrecht). Je nach Situation genießen Sie ebenfalls das Recht auf Berichtigung, Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) oder Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die Alumeco über Sie erhebt. Ebenso haben Sie in bestimmten Fällen das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

In bestimmten Fällen genießen Sie ebenfalls das Recht auf Datenübertragbarkeit. Sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag mit Ihnen beruht und auf automatische Weise erfolgt und es technisch möglich ist, sind Sie dazu berechtigt, die personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Demnach genießen Sie das Recht, diese personenbezogenen Daten an einen Dritten übertragen zu lassen, ohne dass Alumeco Einfluss auf diese Entscheidung nehmen kann.

Grundsätzlich genießen Sie das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die automatisierte Verarbeitung und das Profiling für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und Alumeco erforderlich sind.

Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ein Widerruf Ihrer Einwilligung tritt daher erst ab diesem Zeitpunkt in Kraft. Beruht eine Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung, ist vorausgesetzt, dass uns entsprechende Einwilligung vorliegt. Wir weisen Sie stets darauf hin, falls Ihre Einwilligung erforderlich ist.

Die dänische Datenaufsichtsbehörde hat einen Leitfaden zu den Rechten von Datensubjekten erlassen. Hier finden Sie nähere Informationen zu Ihren Rechten. Bitte beachten Sie, dass der Leitfaden auf Dänisch abgefasst ist.

FRAGEN UND BESCHWERDEN:

Falls Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen möchten oder Fragen zur Bewerber-Datenschutzrichtlinie von Alumeco haben, können Sie sich gern an Alumeco wenden: Alumeco ApS, Næsbyvej 26, DK 5000 Odense C, E-Mail: GDPR@alumeco.dk.

Ebenso haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen, sofern Sie mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Alumeco nicht einverstanden sind. In Dänemark ist die Datenaufsichtsbehörde (Datatilsynet) für derartige Anliegen zuständig. Nähere Informationen finden Sie auf entsprechender Webseite: www.datatilsynet.dk. Bitte beachten Sie, dass die relevante Datenaufsichtsbehörde lediglich dafür zuständig ist, Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Alumeco zu behandeln. Beschwerden zum Anstellungsprozess, zu Absagen usw. sind direkt an Alumeco zu richten.

 

Letzte Version: 23.06.2022